vg

Babyphones mit & ohne Kamera

Video Babyphone mit Kamera & Moni­tor oder ganz klas­sisch nur Audio­über­tra­gung zäh­len zur Baby­grund­aus­stat­tung. Dank ihnen bleibt die Ver­bin­dung zum Nach­wuchs über hohe Dis­tan­zen im Haus und Gar­ten er­hal­ten. Über­wie­gend kommt das Baby­fon zum Ein­satz, wenn das Baby schläft. Wird es wach, kann es so auf sich auf­merk­sam machen. Ver­ein­zelt wird dies nicht nur mit LEDs son­dern auch einem Vibra­tions­alarm am akku­be­trie­be­nen Elternteil signalisiert.

Einige Geräte bieten prak­ti­sche Zu­satz­funk­tio­nen. So gibt es Baby­fons mit Sensor­matte, die wäh­rend des Schlafs die At­mung über­prüfen. Zu­min­dest das Wer­be­ver­spre­chen vie­ler Her­stel­ler. Tat­säch­lich re­gis­trie­ren die Matratzen­auf­la­gen i. d. R. nur die Be­we­gun­gen des Kin­des, nicht aber spe­ziell seine Atem­bewegungen.
Auch Babyphones mit Nacht­licht und Spiel­uhr sind gän­gige Aus­stattungs­merk­male mittel­prei­si­ger Modelle. Bes­sere pro­ji­zie­ren einen Ster­nen­him­mel an die Decke oder ver­fü­gen an der Emp­fangs­ein­heit über ein Dis­play mit Tem­pe­ra­tur­an­zeige. So kann die Raum­tem­pe­ra­tur im Kinder­zimmer über­wacht wer­den. Die opti­male Raum­tem­pe­ratur liegt bei 16 bis 18 Grad Celsius.

Auf dieser Seite stellen wir dir ver­schie­dene digi­tale Baby­fone von Phi­lips Avent, Nuk, Baby­move, Angle­care und wei­te­ren Her­stel­lern vor. Darun­ter so­wohl Mo­delle mit, wie auch ohne Video­kamera. Als Alternative für den mo­bi­len Ein­satz, be­nen­nen wir einige Baby­phone-Apps für Android und iOS.

Unsere Empfehlungen

Zunächst ein grober Überblick unserer favorisierten Babyphone-Empfehlungen für 2021. Im direkten Anschluss gehen wir auf jedes dieser, sowie weitere Audio- & Video-Babyphones näher ein und benennen dessen Vor- & Nachteile.

  1. Premium Care (A014204) Babymoov
    Premium Care (A014204)
  2. Eco Control 550VD NUK
    Eco Control 550VD
  3. SCD723/26 Philips Avent
    SCD723/26
  4. Expert Care (A014303) Babymoov
    Expert Care (A014303)
  5. Eco Control 530D NUK
    Eco Control 530D
  6. SCD503/26 Philips Avent
    SCD503/26
Mutter sitzt mit Audio Babyphone ohne Kamera im Wohnzimmer

Babymoov Premium Care (A014204)

Babymoov Premium Care (A014204) | EAN: 3661276163331

Das Babymoov Baby­phone Pre­mium Care mit Digi­tal Green Tech­no­logy verspricht eine her­vor­ra­gende Ton­quali­tät ohne Inter­fe­ren­zen, bei nie­dri­ger Strah­lung. Unter Ideal­be­din­gun­gen las­sen sich auf freiem Feld bis zu 1.400 Meter Reich­weite über­brücken. In­door wird das Sig­nal, den bau­li­chen Ge­ge­ben­hei­ten ge­schul­det, er­war­tungs­ge­mäß ge­schmä­lert. Die auto­ma­tische Kanal­suche er­leich­tert den Ver­bindungs­aufbau.
Gleichzeitig können bis zu zwei Sen­der – also zwei Kinder­zimmer parallel – mit einer Eltern­ein­heit über­wacht wer­den. Die zweite Sende­ein­heit zählt je­doch nicht zum Liefer­um­fang, son­dern ist bei Be­darf optio­nal zu erwerben.

Dank VOX-Modus, wird die Emp­fangs­ein­heit der Eltern erst dann akti­viert, wenn der Nach­wuchs auf­wacht oder weint. Wahl­weise drei Alarm­arten sig­na­li­sie­ren dies durch einen akus­ti­schen Alarm, eine Leucht­pegel­an­zeige sowie einen Vibra­tions­alarm. Während der übri­gen Zeit bleibt das Baby­fon stumm und redu­ziert seine Strah­lung auf ein abso­lu­tes Minimum.
Um das Baby zu beruhigen, lässt sich auf Knopf­druck eines von sechs Schlaf­liedern ab­spie­len oder das inte­grierte, ge­dämpfte Nacht­licht ein­schal­ten. Alter­na­tiv bie­tet das Baby­moov Pre­mium Care auch eine Gegen­sprech­funktion.

Babymoov empfiehlt eine Raum­tem­pe­ra­tur zwi­schen 18°C und 20°C. Über die inte­grierte Tem­pe­ra­tur­an­zeige haben Eltern diese per Funk stets im Blick.

Betrieben wird die Baby-Einheit des Baby­moov-Baby­phones über das im Lie­fer­um­fang be­find­liche Netz­teil. Alter­na­tiv las­sen sich aber auch drei han­dels­üb­liche AAA-Batterien einsetzen.
Die Stromversorgung der Eltern-Station er­folgt mit­tels wieder­auf­lad­ba­rem Lithium-Ionen-Akku. Optio­nal kann eben­so ein han­dels­üb­liches USB-Netz­teil (Mikro-USB) an­ge­schlossen werden.

Finden wir gut:

  • sehr hohe Reichweite (ca. 1.400m outdoor)
  • strahlungsarme Digital Green Technology
  • optional mit zweiter Baby­einheit nutzbar
  • VOX-Modus Alarmton, Vibration und Pegelanzeige
  • Gegensprech­funktion
  • 6 Schlaf­melodien
  • Nachtlicht-Funktion
  • Temperatur­anzeige
  • sehr übersicht­liche Anzeige
  • Elterneinheit mit Netz- & Akku­betrieb
  • optionaler Batterie­betrieb der Baby­einheit

Gefällt uns weniger:

  • hoher Preis

Sehen wir neutral:

  • Babyphone ohne Kamera

NUK Eco Control 550VD

NUK Eco Control 550VD | EAN: 4008600254836

Beim NUK Eco Control 550VD stellt sich nicht die Frage ob Ton oder Bild. Das digi­tale Audio- & Video-Baby­phone kann bei­des, zu­sam­men, wie auch ge­trennt. Ins­ge­samt kön­nen vier Kameras mit dem Eltern­teil ver­bun­den wer­den. Mit Hilfe des Patrol-Mode wird die Video­an­sicht alle zehn Sekun­den auto­ma­tisch gewechselt.

Die digitale FHSS-Funk­tech­no­lo­gie ge­währ­leis­tet eine zu­ver­läs­sige, stö­rungs­freie und ab­hör­sichere 2,4-GHz-Ver­bin­dung auf ins­ge­samt 32 Funk­kanälen. Bis zu 250 Meter sind unter Ideal­be­din­gun­gen mög­lich. In ge­schlos­se­nen Räu­men sinkt die an­ge­ge­bene Maxi­mal­reich­weite auf 40 Meter. Full-Eco-Control prüft per­ma­nent auf Ver­bin­dungs­ab­brüche und warnt rechtzeitig.
Als Kamera-Babyphone mit ECO-Mode wird die Sende­leis­tung im Bereit­schafts­modus auf ein abso­lu­tes Mini­mum re­du­ziert. Bei über­schrei­ten des defi­nier­ba­ren Ge­räusch­pe­gels passt sie sich so­fort den Er­for­der­nissen an. Dank optio­nal akti­vier­baren Vibra­tions­alarm werden Mama und Papa de­zent benachrichtigt.

Herzstück ist natürlich die NUK Eco Con­trol Video Dis­play 550VD Baby­phone Kamera mit Nacht­sicht. Neun Infra­rot-LEDs er­mög­lichen auch bei ab­so­lu­ter Dun­kel­heit für einen kla­ren Blick auf den Nach­wuchs. Bei aktiver, auto­ma­tischer Nacht­sicht­funk­tion er­folgt die Wieder­gabe IR-typisch in schwar­zweiss. Tags­über ist das Kamera­bild in Farbe.

Auf Zusatzfunktionen, wie ein Nacht­licht mit Timer-Funktion, ver­schie­dene Schlaf­lieder oder be­ruhi­gende Natur­ge­räusche und eine Gegen­sprech­funk­tion muss beim NUK-Baby­fon selbst­ver­ständ­lich nicht ver­zich­tet wer­den. Auch eine Raum­tem­pe­ra­tur­kon­trolle mit Min- & Max-Alarm ist integriert.

Für den Betrieb der Baby­ein­heit ist eine per­ma­nente Netz­strom­ver­sor­gung er­for­der­lich. Über einen inte­grier­ten Akku ver­fügt die Kamera da­gegen nicht. Anders als die Basis. Ihr Li­Po er­mög­licht eine Akku­laufzeit von ca. 8 Stun­den. Alter­na­tiv ist aber eben­so der Netz­betrieb möglich.

Finden wir gut:

  • hohe Reichweite (ca. 250m outdoor; ca. 40m indoor)
  • strahlungsarme FHSS-Funk­tech­no­lo­gie mit ECO-Mode
  • optional mit vier Kameras nutzbar
  • VOX-Modus Vibration und Geräusch­pegel­anzeige
  • Gegensprech­funktion
  • 4 Schlaf­melodien & Natur­geräusche
  • Nachtlicht mit Timer
  • Temperatur­anzeige
  • Elterneinheit mit Netz- & Akku­betrieb (ca. 8h Akku­laufzeit)

Gefällt uns weniger:

  • sehr hoher Preis

Testergebnis:

  • Stiftung Warentest Ausgabe 02/2020gut
    Eco Control Video Display 550VDGem. Hersteller wurde der Ener­gie­ver­brauch des Dis­plays zwi­schen­zei­tig ver­bessert.

Video:

  • NUK Eco Control Video Display 550VD Babyphone - Für eine zuverlässige Schlafüberwachung

Philips Avent SCD723/26

Philips Avent SCD723/26 | EAN: 8710103849100

Mit 18 Stunden Akku­lauf­zeit und einer hohen Reich­weite von bis zu 330 Meter (außen; innen: max. 50 Meter), zählt das Philips Avent SCD­723/26 zu den leis­tungs­stär­ke­ren Audio-Baby­phones. Sein DECT-Fre­quenz­band mit auto­ma­ti­scher Ka­nal­wahl sorgt für eine stö­rungs­freie, kris­tall­klare und sichere Ver­bin­dung. Eine LED gibt jeder­zeit Aus­kunft über den Ver­bin­dungs­er­halt. Dank Smart-Eco-Mode wer­den Strom­ver­brauch und Trans­mis­sion während ruhen­der Zei­ten mini­miert. Dies spart Ener­gie und ist strahlungs­arm.

Wird der Nachwuchs wach, können Eltern be­quem von der Emp­fangs­ein­heit aus ein be­ruhi­gen­des Nacht­licht oder eine von fünf sanf­ten Schlaf­melo­dien am Baby­fon im Kinder­zimmer ein­schal­ten. Alter­na­tiv lässt sich auch die Ge­gen­sprech­funk­tion nut­zen, um dass Baby mit der eige­nen, ihm ver­trau­ten Stimme zu besänftigen.
Das Display zeigt jeder­zeit die ge­wählte Funk­tion an. So­mit sehen Eltern jeder­zeit, wenn das Nacht­licht leuch­tet oder ein Schlaf­lied ab­ge­spielt wird. Außer­dem gibt es Aus­kunft über die aktu­elle Kinder­zimmer­temperatur.

Zu den weiteren Kom­fort­funk­tio­nen des SCD­721 DECT-Baby­phones zählt auch der Nacht­ruhe-Modus, zum Dim­men des Dis­plays und Ab­schwächen des Tons während der Nacht. Statt eines lau­ten Alarms, kön­nen Eltern sich über eine leise und sanfte Vibra­tion wecken lassen.

Die Baby-Einheit des Avent SCD­723/26 ist für einen dauer­haf­ten Netz­be­trieb vor­ge­sehen. Seine Akku-Sicherungs­funk­tion hält je­doch im Falle eines plötz­lichen Strom­aus­falls die Ver­bindung aufrecht.
Das Gegenstück auf Elternseite ist akkubetrieben und kommt auf bis zu 18 Stunden Laufzeit mit nur einer Ladung. Eine Warn­anzeige infor­miert bei zu ge­rin­gem Lade­stand. Philips liefert eine Docking­station zum aufladen mit. Sie lässt sich alter­na­tiv auch für den sta­tio­nä­ren Be­trieb der Eltern­ein­heit nut­zen. Im Akku­betrieb infor­miert eine Warn­anzeige bei zu ge­ringem Ladestand.

Finden wir gut:

  • hohe Reichweite (ca. 330m outdoor; ca. 50m indoor)
  • strahlungsarme DECT-Tech­no­logy mit Smart-ECO
  • VOX-Modus Alarmton, Vibration und Pegelanzeige
  • Nachtruhe-Modus
  • Gegensprech­funktion
  • 5 Schlaf­melodien
  • Nachtlicht-Funktion
  • Temperatur­anzeige
  • Elterneinheit mit Netz- & Akku­betrieb
  • sehr lange Akku­lauf­zeit (bis zu 18 Stunden)
  • Batterie-Notstrom an der Baby­einheit (bei Strom­ausfall)

Gefällt uns weniger:

  • hoher Preis

Sehen wir neutral:

  • Babyphone ohne Kamera

Testergebnis:

  • Stiftung Warentest Ausgabe 02/2020gut – Testsieger

    Das Audio-Gerät Philips Avent SCD723/26 für 125 Euro ist erste Wahllässt sich leicht bedienen und warnt sehr verlässlich

    SCD723/26

Babymoov Expert Care (A014303)

Babymoov Expert Care (A014303) | EAN: 3661276163362

Als kleiner Bruder und güns­tige Alter­na­tive des Pre­mium Care, über­zeugt auch beim Baby­moov Ex­pert Care die Digi­tal Green Tech­no­logy mit sei­ner hohen Reich­weite, bei gleich­zei­tig nie­dri­ger Strah­lung und aus­ge­zeich­ne­ter Ton­qua­li­tät. Bis zu 1 Kilo­meter ist auf freier Fläche mög­lich. Inner­halb der Woh­nung fällt die maxi­male Reich­weite na­tür­lich ge­rin­ger aus.
Die auto­ma­tische Kanal­suche bie­tet großen Kom­fort und stets den bes­ten Funk­kanal, bes­ten­falls ohne Über­la­ge­run­gen mit ande­ren Ge­rä­ten auf gleicher 865 MHz-Fre­quenz. Selbst­ver­ständ­lich ist die Funk­ver­bin­dung zwi­schen Eltern- und Baby­einheit ver­schlüsselt.
Dank seiner Stimm­akti­vie­rung sen­det das Baby­moov-Baby­phone nur ab einer ge­wis­sen Ge­räusch­ent­wick­lung im Kinder­zimmer, an die Eltern­ein­heit im Schlaf­zimmer. Im VOX-Modus kön­nen Eltern sich da­rü­ber durch einen Sig­nal­ton, Licht oder Vibra­tion be­nach­rich­ti­gen lassen.

Auf die Gegensprech- und Schlaflied-Funktion muss ge­gen­über dem bes­ser aus­ge­stat­te­ten Premium-Modell lei­der eben­so ver­zich­tet wer­den, wie auf eine Tem­pe­ra­tur­an­zeige. Immer­hin ver­fügt das Expert Care über ein inte­grier­tes Nachtlicht.

Die Stromversorgung des Audio-Baby­fons im Kinder­zimmer er­folgt wahl­weise über 3x AAA-Bat­te­rien oder mit­tels Netz­teil. Leider zählt bei­des nicht zum Lie­fer­um­fang. Baby­moov lie­fert le­dig­lich ein pas­sen­des USB-Kabel mit. Die­ses lässt sich an je­des han­dels­üb­liche USB-Netz­teil an­schließen, wie es in den meis­ten Haus­hal­ten sicher­lich zu­hauf vor­zu­finden ist.
Auch bei der Eltern-Einheit hat der Her­stel­ler auf die Bei­gabe eines USB-Lade­gerätes ver­zichtet, um deren Lithium-Akku auf­zu­laden. Statt­dessen liegt eben­falls nur ein Micro-USB-Kabel bei.

Finden wir gut:

  • sehr hohe Reichweite (ca. 1.000m outdoor)
  • strahlungsarme Digital Green Technology
  • VOX-Modus Alarmton, Vibration und Pegelanzeige
  • Nachtlicht-Funktion
  • Elterneinheit mit Netz- & Akku­betrieb
  • optionaler Batterie­betrieb der Baby­einheit

Gefällt uns weniger:

  • ohne Gegensprech­funktion
  • keine Temperatur­anzeige
  • Wiegenlied-Funktion nicht vorhanden
  • Netzteile nicht im Liefer­um­fang (nur USB-Kabel)

Sehen wir neutral:

  • Babyphone ohne Kamera

Testergebnis:

  • Stiftung Warentest Ausgabe 02/2020gut

    Eine größere Reichweite haben die ebenfalls guten Audio-Modelle von Babymoov für 110 Euro und Reer für 89 Euro.

    Expert Care (A014303)

NUK Eco Control 530D

NUK Eco Control 530D | EAN: 4008600254980

Gegenüber dem Video­kamera-Baby­phone 550VD, bie­tet sich das NUK Eco Con­trol 530D als preis­werte Audio-Alter­na­tive an. Seine digi­tale FHSS-Tech­no­lo­gie ge­währ­leis­tet eine zu­ver­läs­sige und stö­rungs­freie Sig­nal­über­tra­gung, auf einen von ins­ge­samt zwölf ver­schlüs­sel­ten Auto­ma­tik­ka­nä­len. Dank Eco-Mode mit redu­zier­ter Strahlung.
Die Maximal­reich­weite des NUC 530D be­trägt 250 Meter im Freien und ca. 40 Meter in ge­schlos­se­nen Räu­men. Wird die Reich­weite über­schrit­ten bzw. geht die Ver­bin­dung ver­loren, infor­miert die Full-Eco-Con­trol-Funk­tion zu­ver­läs­sig über die­sen Um­stand. Eltern kön­nen sich dank die­ser Reich­weiten­kon­trolle also sicher sein, dass ihnen auf­grund eines un­be­merk­ten Ver­bin­dungs­ab­bruchs ent­geht, wenn der Nach­wuchs aufwacht.

Wird das Baby wach, kann es über die Gegen­sprech­funk­tion be­ruhigt wer­den. Meis­tens reicht es aber schon das inte­grierte Nacht­licht ein­zu­schal­ten und eines der vier Schlaf­lieder oder die be­ruhigen­den Natur­ge­räusche abzuspielen.
Alle eingeschalteten Funk­tio­nen wer­den über­sicht­lich auf dem LCD-Dis­play (mit Energie­spar­modus) der Eltern­ein­heit an­ge­zeigt. Auch eine opti­sche Ge­räusch­pegel­anzeige ist vor­handen. Die Geräusch­emp­find­lich­keit lässt sich einstellen.
Der Vibrationsalarm und die Raum­tem­pe­ra­tur­kon­trolle mit Alarm-Funk­tion blei­ben dem knapp dop­pelt so teu­ren NUC-Kamera­baby­phone 550VD vorbehalten.

Sowohl die Eltern- wie auch Baby­ein­heit sind netz­be­trie­ben. Ent­sprechende Netz­teile zäh­len zum Liefer­um­fang. Das Eltern­gerät ver­fügt außer­dem über einen inte­grier­ten Akku. Netz­un­ab­hän­gig lässt es sich bis zu 18 Stun­den be­trei­ben. Die Akku­anzeige im Dis­play infor­miert über den Akku­stand. Außer­dem er­tönt ein Warn­ton, wenn sich die Akku­kapa­zi­tät dem Ende zuneigt.
Wird die mobile Eltern­ein­heit mal ver­legt, lässt sie sich über die Such­funk­tion schnell fin­den. Die prak­tische Such­hilfe wird über die NUK Eco Con­trol 530D Baby­fon­station im Kinder­zimmer aktiviert.

Finden wir gut:

  • hohe Reichweite (ca. 250m outdoor; ca. 40m indoor)
  • strahlungsarme FHSS-Tech­no­logy mit ECO-Mode
  • VOX-Modus mit optischer Pegel­anzeige
  • Gegensprech­funktion
  • 4 Schlaf­melodien & Natur­geräusche
  • Nachtlicht-Funktion
  • sehr übersicht­liche Anzeige
  • Elterneinheit mit Netz- & Akku­betrieb (max. 18 Stunden Laufzeit)
  • Suchhilfe für Eltern-Babyphone

Gefällt uns weniger:

  • hoher Preis
  • ohne Temperatur­anzeige
  • kein Vibrations­alarm

Sehen wir neutral:

  • Babyphone ohne Kamera

Philips Avent SCD503/26

Philips Avent SCD503/26 | EAN: 8710103877073

Das Philips Avent SCD503/26 Baby­phone Audio DECT mit ECO-Mode glänzt nicht zu­letzt durch seine lang­an­hal­tende Batterie- bzw. Akku­lauf­zeit von bis zu 24 Stun­den. Auch mit sei­ner Reich­weite, von maxi­mal 330 Metern im Freien bzw. bis zu 50 Meter in Innen­räu­men, braucht es sich nicht zu ver­stecken. Die ab­hör­sich­ere DECT-Tech­no­lo­gie ge­währ­leis­tet einen kris­tall­kla­ren Klang ohne Inter­fe­ren­zen durch andere Trans­mitter, auf ins­ge­samt 120 Kanä­len mit auto­ma­ti­scher Kanal­wahl. ECO-DECT passt die Sen­de­leis­tung stets den Ge­ge­ben­hei­ten an, wo­durch nicht nur Ener­gie ge­spart, son­dern auch die Strah­lung im Be­trieb re­du­ziert wird. Die link-LED am Eltern­teil gibt je­der­zeit Aus­kunft zur sta­bi­len Ver­bin­dung. Bei Ver­bin­dungs­ab­bruch warnt es zu­dem mit einem akus­ti­schen Alarm.

Als günstiges Ein­stiegs­modell der Avent-Baby­phone-Reihe kon­zen­triert es sich auf die wesent­lichen Funk­tio­nen der Audio­über­wachung im Baby­zimmer. Sternen­himmel-, Wiegen­lied- und Gegen­sprech­funktion bie­tet das Philips SCD503/26 nicht. Auch einen Vibra­tions­alarm sucht man ver­ge­bens. Immer­hin visu­ali­siert die fünf­stufige Geräusch­pegel­anzeige am Eltern­teil, dass das Baby Ge­räusche macht. Auch ein be­ruhigen­des, war­mes Nacht­licht ist integriert.

Betrieben werden können beide Ein­heiten über Netz­strom. Das pas­sende Netz­teil liefert Philips mit. Die Eltern­ein­heit er­laubt außer­dem einen netz­freien Betrieb über zwei handels­übliche AA-Batterien (R6). Alter­nativ wird auch die Ver­wen­dung von AA-Akkus unter­stützt. Bis zu 24 Stun­den Batterie­lauf­zeit sind möglich.

Angeboten wird das Philips Avent SCD503/26 auch als Ge­schenk­set, inklu­sive Avent-Fläsch­chen mit Motiv­druck und einem Kuschel­tier. Zum Bei­spiel: Hippo & Giraffe, Wal & Robbe und Tiger & Affe.

Finden wir gut:

  • Low-Budget Babyphone
  • hohe Reichweite (ca. 330m outdoor; ca. 50m indoor)
  • strahlungsarmes ECO-DECT
  • VOX-Modus mit Geräusch­pegel­anzeige
  • Nachtlicht-Funktion
  • Elterneinheit mit optionalem Batterie­betrieb (max. 24 Stunden)

Gefällt uns weniger:

  • AA-Akkus für optionalen Akkubetrieb nicht im Lieferumfang
  • keine integrierte Spieluhr
  • ohne Gegensprech­funktion
  • kein Vibrationsalarm
  • ohne Anzeige für Kinder­zimmer­temperatur

Sehen wir neutral:

  • Babyphone ohne Kamera
  • wird auch als im Geschenkset angeboten

Motorola MBP 11

Motorola MBP 11 | EAN: 5012786580275

Motorolas digitales Audio-Baby­phone MBP11 bie­tet mit sei­ner DECT-Funk­tech­no­lo­gie eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­tige und sichere Kom­mu­ni­ka­tion zwi­schen der Eltern- und Baby­einheit. Es hat eine maxi­male Reich­weite von 300 Meter (out­door auf freiem Feld). In der Woh­nung sind bis zu 50 Meter mög­lich. Wird die Maxi­mal­reich­weite über­schrit­ten, warnt der Reich­weiten­warn­ton vor einem Signal­verlust.
Die Sendeleistung wird dank ECO-DECT ent­spre­chend der Er­for­der­nis auto­ma­tisch an­ge­passt. Bei aus­blei­ben­der Ton­über­tra­gung rich­tet sie sich auf ein ab­so­lu­tes Mini­mum. Dies spart Ener­gie und min­dert die Strahlen­be­las­tung im Kinder­zimmer.

Ein hochsensibles Mikro­fon an der Baby­ein­heit, nimmt je­des noch so leise Ge­räusch wahr und sen­det es zu­ver­läs­sig an den Laut­sprecher des Eltern­geräts. An die­sem wird der Pegel zu­sätz­lich mit­tels LED-Laut­stärken­indi­ka­tor signalisiert.

Das günstige Motorola MBP 11 beschränkt sich auf die wesent­lichen Funk­tio­nen eines klas­si­schen Baby­fons. Zusatzfeatures wie Ein­schlaf­lieder, Nacht­licht und Gegen­sprechen bietet es nicht.

Betrieben wird das Motorola-Babyp­hone MBP 11 beid­sei­tig mit­tels 6V-Netz­teil. Das Eltern­mobil­teil ver­fügt außer­dem über einen auf­lad­ba­ren Akku­pack mit NiMH-Tech­no­lo­gie. Dank Gürtel­clip lässt es sich be­quem am Gür­tel oder Bund tragen.

Finden wir gut:

  • günstiges Babyfon
  • hohe Reichweite (ca. 300m outdoor; ca. 50m indoor)
  • strahlungsarmes ECO-DECT
  • VOX-Modus mit Geräusch­pegel­anzeige
  • Elterneinheit mit Netz- & Akkubetrieb
  • Gürtelclip

Gefällt uns weniger:

  • ohne Einschlaflied-Funktion
  • kein Vibrations­alarm
  • ohne Gegensprech­funktion
  • keine Temperatur­anzeige

Sehen wir neutral:

  • Babyphone ohne Kamera

reer Projektor Babyphone (50080)

Seit rund 100 Jah­ren unters­tützt das deut­sche Tra­di­tions­un­ter­neh­men junge Fami­lien bei ihren täg­lichen Heraus­for­de­run­gen. Mit dem ab­hör­siche­ren reer Pro­jek­tor-Baby­phone auch im Kinder­zimmer. Seine digi­tale FHSS-Funk­tech­nik er­laubt eine qua­li­ta­tiv hoch­wer­tige, ver­bin­dungs­sta­bile und reich­wei­ten­starke Audio­über­tra­gung. Bis zu 650 Meter sind auf freiem Feld mög­lich. Im mehr­stöcki­gen Haus na­tür­lich weni­ger. Die hohe Reich­weite hat auch die Stif­tung Waren­test 2020 in einem Test gelobt.

Mit seiner mehr­far­bi­gen Ster­nen­him­mel­pro­jek­tion eig­net sich das reer 50080 nicht nur zur Audio­über­wach­ung von Säug­lin­gen, son­dern eben­so spä­ter noch als Nacht­licht für Klein­kinder. Das reer Baby­phone mit Sternen­himmel Pro­jek­tor hat eine be­ruhi­gende Wir­kung und hilft beim ein­schla­fen. Über das Eltern­teil lässt sich seine Hellig­keit in fünf Stu­fen ein­stel­len. Nebst der Decken­pro­jek­tion, ist außer­dem noch eine Spiel­uhr mit stu­fen­lo­ser Laut­stärken­ein­stellung inte­griert. Ins­ge­samt sechs Wiegen­lieder stehen zur Wahl.

Handlich und mit LED-Display ist die Eltern­ein­heit des Pro­jektor-Baby­phones. Es zeigt alle wich­ti­gen Infor­ma­tio­nen, wie u. a. die Signal­stärke und den Batterie­status, über­sicht­lich an. Auch eine Tem­pe­ra­tur­an­zeige für das Kinder­zimmer ist integriert.
Sofern gewünscht, erinnert das reer-Baby­phone an die nächste Füt­te­rung. Der Timer des Fütte­rungs-Alarms lässt sich dazu im Halb­stun­den­takt von einer bis zu acht Stun­den einstellen.
Dank seines Gürtelclips kann das Eltern­teil mit am Kör­per ge­tra­gen wer­den. Prak­tisch ist da die optio­nale Vibra­tions­funk­tion. Für den Nacht­tisch oder sons­tige Auf­stell­orte lie­fert reer einen pas­sen­den Ständer mit.

Sowohl die Eltern-, wie auch Baby­einheit lassen sich wahl­weise im Netz­be­trieb oder kabel­los per Akku be­trei­ben. In Ab­hän­gig­keit der tat­säch­lichen Nut­zung, be­läuft sich die Akku­lauf­zeit mit nur einer La­dung auf bis zu 57 Stunden.

Finden wir gut:

  • sehr hohe Reichweite (ca. 650m outdoor)
  • strahlungsarme FHSS-Technology
  • mehrfarbige Sternenhimmel-Projektion
  • VOX-Modus Vibration und Pegelanzeige
  • Gegensprech­funktion
  • 6 Schlaf­melodien
  • Temperatur­anzeige
  • Fütterungsalarm
  • Eltern- & Baby­einheit mit Netz- & Akku­betrieb
  • sehr lange Akku­lauf­zeit (bis zu 57 Stunden)
  • Gürtelclip

Gefällt uns weniger:

  • Geschwindigkeit des Sternen­himmel-Farb­wechsels nicht einstellbar

Sehen wir neutral:

  • Babyphone ohne Kamera

Testergebnis:

  • Stiftung Warentest Ausgabe 02/2020gut

    Eine größere Reichweite haben die ebenfalls guten Audio-Modelle von Babymoov für 110 Euro und Reer für 89 Euro.

    Projektor-Babyphone (50080)

Angelcare AC310-D (A0310-DE0-A1011)

Angelcare AC310-D (A0310-DE0-A1011) | EAN: 666594202574

Das intelligente Baby­phone AC310-D von Angel­care setzt neue Maß­stäbe im Be­reich der Video-Über­wachung im Kin­der­zim­mer. Herz­stück ist die hoch­auf­lö­sende Weit­winkel­kamera mit Stand­fuß oder Mag­net­be­fes­ti­gung zur Wand­mon­tage oder am Kinder­bett. Ins­ge­samt kön­nen vier Baby­fon-Kameras mit der Angel­care-Eltern­ein­heit ver­bun­den werden.
Gefunkt wird digital mit­tels siche­rer FHSS-Tech­no­lo­gie. Die Funk­reich­weite be­läuft sich unter Ideal­be­din­gun­gen (freies Feld) auf 250 Meter. Inner­halb der eige­nen vier Wände ist mit maxi­mal 40 bis 50 Meter zu rech­nen. Die Reich­wei­ten­kon­trolle gibt Aus­kunft über den Emp­fang. Der ECO-Modus er­folgt über eine ge­räusch­ak­ti­vierte Ein­schalt­automatik

Unterhalb der Nacht­sicht­kamera ist eine ab­schalt­bare Tem­pe­ra­tur­an­zeige mit Farb­wechsel­sys­tem inte­griert (blau: zu kalt, rot: zu warm, weiß: optimal). Eltern kön­nen die Raum­tem­pe­ra­tur so­mit je­der­zeit im Kinder­zimmer ab­lesen. Selbst­ver­ständ­lich auch über den 4,3 Zoll TFT-Monitor der Eltern­ein­heit. Zu­dem ist eine zwei­mo­na­tige Raum­tem­pe­ra­tur­auf­zeich­nung möglich.
Ebenfalls überwachen lassen sich At­mung und Be­we­gung des Kin­des. Dies er­mög­licht eine Lang­zeit­kon­trolle des Schlaf­ver­hal­tens. Da­zu ist je­doch die optio­nal er­hält­liche Angel­care Baby­phone Sen­sor­matte AC-SP er­for­der­lich. Sie wird mit­tels Kabel mit an der Sende­ein­heit ange­schlossen.

Leider verfügt das Angel­care-Baby­phone weder über ein Nacht­licht noch eine Wiegen­lied-Funktion. Mit an Board ist aber immer­hin eine Gegen­sprech­funktion, um das Baby mit der ihm ver­trau­ten Stimme zu beruhigen.

Die Stromversorgung der Angle­care-Baby­kamera erfolgt über das mit­ge­lie­ferte Netz­teil. Ein Akku- oder Batterie­betrieb ist nicht vor­ge­sehen. Der Eltern­emp­fän­ger ist da­ge­gen wieder­auf­lad­bar und ver­fügt über eine Batterie­kon­troll­an­zeige. Optio­nal lässt sich der Baby­monitor aber eben­so, über das Lade­gerät, an der Steck­dose be­trei­ben.

Finden wir gut:

  • hohe Reichweite (ca. 250m outdoor)
  • strahlungsarme FHSS-Tech­no­logy mit ECO-Modus
  • optional mit vier Baby­phone Kameras nutzbar
  • Temperatur­anzeige mit Farb­wechsel & 2-Monats-Log
  • Gegensprech­funktion
  • Elterneinheit mit Netz- & Akku­betrieb

Gefällt uns weniger:

  • ohne Schlaflied-Funktion
  • kein integriertes Nachtlich
  • sehr hoher Preis

Sehen wir neutral:

  • optionale Sensormatte AC-SP

Testergebnis:

  • Stiftung Warentest Ausgabe 02/2020befriedigend
    AC310-D

Testberichte

Zunächst möchten wir dir die­je­ni­gen Babyphones auf­lis­ten, die auch wir emp­fehlen und in nach­ste­hen­den Tests ent­we­der zum Test­sie­ger ge­kürt oder zu­min­dest gut bzw. ver­gleichs­weise bes­ser be­wer­tet wurden.

Stiftung Warentest Ausgabe 02/2020
20 Babyphones – Na dann, gute Nacht

Für die Februar-Ausgabe 2020 des test-Maga­zins, haben die Tes­ter der Stif­tung Waren­test, ins­ge­samt 20 Baby­fone ins Test­labor ge­schickt. Darun­ter sechs klas­sische Geräte mit Ton­über­tra­gung, acht wei­tere Video-Baby­phones, drei smarte Mo­delle, so­wie drei Smart­phone-Apps.
Geprüft wurden die Geräte & Apps in puncto Über­tra­gung auf deren Funk­tion, Klang­ein­druck, Reich­weite, Stör­an­fällig­keit und bei den Kamera­modellen auch deren Bild­qualität. Außer­dem flos­sen die Hand­ha­bung, Akku­lauf­zeit, Umwelt­eigen­schaften und das Thema Daten­schutz (bei den Android- & iOS-Apps) mit in in die Gesamt­wertung des Baby­phone Tests ein.

Das ernüchternde Ergebnis:Nur 5 von 20 sind gut

Am meisten konnten die Tester die klas­si­schen Geräte über­zeu­gen. Vornweg dass Philips Avent SCD723/26. Es erhielt als Baby­phones-Test­sieger die Note gut (1,9). Ge­folgt vom reich­weiten­star­ken Baby­moov Expert Care (A014303) sowie dem Reer Projektor-Baby­phone (50080). Beide schnit­ten mit gut (2,4) ab.
Bei den Kamera-Babyphones siegte das Philips Avent SCD845/26 mit der Test­note gut (2,1) als bes­tes sei­ner Klasse. Auch das Nuk Eco Con­trol Video Dis­play 550VD konnte mit einem gut (2,5) überzeugen.

Die getesteten smarten Baby­fone schnit­ten alle­samt mit befrie­di­gend bis aus­reichend ab. Sie über­zeug­ten dank WLAN zwar mit ihrer nahe­zu un­be­grenz­ten Reich­weite, sind aber zu komplex in ihrer Hand­ha­bung und eher unzuverlässig.
Im gleichen Notenbereich bewegten sich auch die unter­such­ten Baby­phone-Apps, die mit einer schlech­ten Bild­quali­tät ihr test-Qualitäts­urteil trüb­ten. Ins­be­son­dere im stock­dunklen Kinder­zimmer macht sich die fehlende IR-Nacht­sicht-Funktion bemerkbar.

Bezüglich der elektro­mag­ne­ti­schen Fel­der gab es bei kei­nem der 20 Test­kan­di­da­ten Be­an­stan­dun­gen.Die ge­mes­se­nen Feld­stär­ken lagen bei allen Gerä­ten in einem Meter Ab­stand vom Sende­ge­rät weit unter den Grenz­werten ge­mäß Bundes-Immissions­schutz­gesetz.

Kaufberatung

Was du über Babyphones wissen solltest:

Analoges oder digitales Babyfon?

Anlog war gestern! Zeit­ge­mäße Baby­fone sind digi­tal und fun­ken ent­we­der mit­tels DECT (Digital Enhan­ced Cord­less Tele­commu­ni­ca­tions) oder FHSS (Fre­quency Hop­ping Spread Spec­trum). Der DECT-Funk­stan­dart hat sich schon vor Jahren bei den Haus­tele­fo­nen eta­bliert. Das FHSS-Fre­quenz­spreiz­ver­fah­ren ar­bei­tet nach einer Tech­nik, wie sie u. a. auch bei Blue­tooth und dem WLAN-Standart 802.11 ver­wen­det wird. Beide Funk­ver­fah­ren zeich­nen sich durch eine stör­feste und gute Sprach­quali­tät aus und eig­nen sich da­her bes­tens für ein Digital-Babyphone.

Beim Kauf ist darauf zu ach­ten, dass der strah­lungs­arme ECO-Modus unter­stützt wird. Der ECO-Mode baut die Funk­ver­bin­dung be­darfs­ge­recht auf. Im Stand­by ist die Sende­leis­tung (Stich­wort: Elek­tro­smog) auf ein abso­lu­tes Mini­mum redu­ziert. Bei Audio- bzw. Video­über­tra­gung wird sie der Reich­weite bzw. Signal­stärke auto­ma­tisch angepasst.

Babyphone mit oder ohne Kamera?

Geräte mit reiner Ton­über­tra­gung gel­ten als Baby­fon-Klassiker. Seit eini­gen Jah­ren wer­den ver­mehrt auch Baby­phones mit Kamera an­ge­bo­ten. Die er­gän­zen die Audio­über­tra­gung um ein Live-Beweg­bild. Da­mit ist auch schon der wesent­liche Unter­schied bei­der Modell­vari­an­ten ge­klärt, denn im wei­te­ren gleicht sich deren Funk­tions­um­fang. – Gleich­wer­tige Ver­gleichs­part­ner na­tür­lich voraus­gesetzt…

Wichtig zu wissen ist, dass die Bild­über­tra­gung eine sta­bi­lere und leis­tungs­fähi­gere Funk­ver­bin­dung er­for­dert. Um auf die glei­che Reich­weite, wie bei der rei­nen Ton­über­tra­gung zu kom­men, be­darf es also eine stär­kere Sen­de­leis­tung. Da durch die Baby­phone-Kamera be­dingt auch eine kür­zere Dis­tanz zum Baby­bett be­steht, ist auf ein be­son­ders strah­lungs­armes ECO-Modell zu achten!

Ob mit oder ohne Kamera ist letzt­end­lich eine per­sön­liche Ent­schei­dung. Teil­weise aber auch des Geld­beu­tels, denn Video-Baby­fone sind in der Regel teu­rer. Grund­le­gend ist ein Audio-Baby­phone völ­lig ausrechend.

Welche Reichweite sollte ein gutes Babyphone haben?

Die erforderliche Reichweite steht in Ab­hän­gig­keit zu den ört­li­chen Be­ge­ben­hei­ten. Ein pau­scha­les Ideal mag es nicht ge­ben. Auch die her­stel­ler­sei­ti­gen Reich­wei­ten­an­ga­ben sind kaum aus­sa­ge­krä­ftig. Sie be­ziehen sich in der Regel auf den Ideal­fall im Freien, bei direk­ten Sicht­kon­takt zwi­schen Sende- & Empfangs­einheit und ohne ander­wei­tige Stör­quellen (z. B. Fre­quenz­über­la­gerun­gen durch andere Elek­tro­geräte).
So wirbt das Baby­moov-Baby­phone mit1.400m Reich­weite auf freier Flächeund nicht etwa im Ge­bäude. Da­zwischen­lie­gende Wände, Türen und ins­be­son­dere Stahl­beton­decken kön­nen das Signal deut­lich abschwächen.
Darauf weist auch Philips beim Avent SCD723/26 hin. Bis zu 330 Meter sol­len mög­lich sein. Doch dieReich­weite kann auf­grund von exter­nen Fak­toren und Ein­flüs­sen vari­ieren.Immer­hin gibt man zu­sätz­lich auch eine Innen­reich­weite von 50 Meter an.

Video Babyphones mit Kamera be­we­gen sich üb­licher­weise in einer anderen Reich­weiten­klasse. Paral­lel zum Ton wird bei ihnen schließ­lich auch noch ein deut­lich daten­inten­si­vere Live­bild über­tragen. Das NUK Eco Con­trol 550VD soll auf 250 Meter im Freien und bis zu 40 Meter im ge­schlos­se­nen Raum kom­men. Um auf Num­mer sicher zu ge­hen, sol­lten Eltern bes­ser mit einem Drittel, bis maxi­mal der Hälfte rechnen.

Eignet sich eine Babyfon-App als Alternative?

Grundsätzlich können Apps eine Alter­na­tive zum klas­si­schen Baby­fon sein. Voraus­ge­setzt ist na­tür­lich ein zwei­tes Smart­phone oder Tab­let, wel­ches als Sende­ein­heit im Kinder­zimmer dient. Mit beid­seitig gutem WLAN- oder LTE-Empfang, ist die App-Lösung nahe­zu un­be­grenzt in ihrer Reichweite.

Funktionelle Babyphone-Apps mit guter Audio- und zu­sätz­licher Video­über­tra­gung sind zum Beispiel:

  • Babyphone 3G von TappyTaps für Android & iOS (kostenpflichtig)
  • Wifi Baby Monitor von Papenmeier Software für Android (kostenlos)
  • Luna Babyphone 3G & WLan von Happy Parents Software für iOS (kostenlos)

Voraussetzung für einen guten Klang, ist neben der Breit­band­inte­rnet­ver­bin­dung, ins­be­son­dere auch die Sprach­quali­tät des Smart­phone-Mikro­fons bzw. vom Tab­let. Glei­ches gilt für die Kamera, so­fern eine Video­über­tra­gung ge­wünscht ist.
Insbesondere letzteres, sorgt bei vielen Eltern häu­fig für viel Frus­tra­tion, denn schon bei dämm­ri­gen Licht­ver­hält­nis­sen ver­sa­gen die meis­ten Handy­kameras. Für abso­lute Dun­kel­heit fehlt ihnen Infrarotlicht.
Weiterhin ist für eine Befesti­gungs­mög­lich­keit nahe des Bettes zu sor­gen. Auf­grund der Handy­strah­lung aber bes­ser nicht all­zu nah. Ein Handy­klemm­stativ sorgt für ent­spre­chende Mehr­kosten, die für einen fai­ren Ver­gleich ein­zu­kal­ku­lie­ren sind.
Plug-and-Play wie bei einem klassi­schen Audio- oder Video-Baby­phone, ist bei vie­len Smart­phone-Apps nicht ge­ge­ben. Auch was den Daten­schutz be­trifft, soll­ten sich Eltern stets das Klein­ge­druckte der je­wei­li­gen App durchlesen.

Fazit: Babyphone-Apps können eine Alter­na­tive zur klassi­schen Stand-Alone-Lösung sein. Ihre Stär­ken zei­gen sie ins­be­son­dere bei aus­wär­ti­gen Über­nach­tun­gen, wie bei­spiels­weise im Ur­laub. Für den Dauer­ein­satz emp­feh­len wir jedoch nach wie vor, auf ein gutes Baby­phone zurück­zu­greifen. Anders als ein Handy, sind die Geräte schließ­lich spe­ziell auf die­sen einen Ein­satz­zweck zu­ge­schnit­ten. So zum Bei­spiel eine Kamera mit 0-LUX-Nacht­sicht­funk­tion und dank ECO-DECT eben­so in puncto Strah­lungs­werte.

Antworten auf weitere häufig gestellte Fragen

Bestseller

An dieser Stelle prä­sen­tie­ren wir dir be­liebte Babyphones-Ange­bote mit wei­test­gehend gu­ten Be­wer­tun­gen von Käu­fern in unse­ren Par­tner­shops. Eine un­ge­fil­terte Top 100 Audio- & Video-Babyphones Best­seller­liste haben wir dir außer­dem hier verlinkt.

BabyphoneAngebot
Quellennachweise:
  1. Vgl. Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte e. V.: Plötzlicher Kindstod & anscheinend lebensbedrohliches Ereignis, in: Kinder- und Jugendärzte im Netz, [online] kinderaerzte-im-netz.de [04.05.2020]
  2. Vgl. Stiftung Warentest: 20 Babyphones, in: test, Nr. 2, 2020, S. 36-42
  3. Vgl. Frequency Hopping Spread Spectrum, in: Wikipedia, [online] de.wikipedia.org [04.05.2020]